Sisters Network

 

Diese junge Frauen, denen ich im Sommer 2019 die Tür zu meinem Zuhause öffnete, haben mein Leben reicher gemacht und mir ein Stück meiner eigenen Geschichte geschenkt.

 

Zwar bin ich halbe Iranerin, aber aufgewachsen in Deutschland, ohne meinen - in doppelter Hinsicht - "fremden" Vater. Im Iran bin ich nie gewesen und werde aufgrund der politischen Lage wohl auch so bald nicht die gefahrlose Möglichkeit haben, dieses Land zu besuchen. Aber die "Sisters", die aus verschiedenen Ländern nach Deutschland geflüchtet sind, haben mir von ihren Erlebnissen erzählt; vielmehr: wir haben im Kreis beisammen gesessen und unsere Geschichten geteilt. Verbunden hat uns mehr als uns anfangs bewusst war. 

 

Und um Verbindung geht es beim Netzwerk der "Sisters Network", das von der Hamburgerin Stephanie Landa mit viel Herzblut und Mut ins Leben gerufen wurde.

 

Was hinter diesen großartigen Mädchen, Frauen und Schwestern steckt, und wie ich mit einem Schreibworkshop zu ihrer "Schreib-Sister" werden durfte, davon könnt ihr auf den unten eingefügten Links lesen. Und noch ein paar Bilder anschauen, vom Interview in meinem Zuhause und vom Schreibworkshop in der Hamburger Zentralbibliothek.

 

Die Website:

https://sistersnetwork.de

 

Das Interview

https://sistersnetwork.de/sisnet-bei-isabel-abedi

 

Der Schreibworkshop

https://sistersnetwork.de/schreiben-mit-isabel-abedi

 


 

 

 

Gerade aus dem Netz gefischt: ein stimmungsvolles Video

über das Musiktheaterstück mit Tanz, das im Sommer 2017

von der Stadtteilschule Barmbek nach meiner Romanvorlage

ISOLA aufgeführt wurde:

 

https://vimeo.com/220114795


Meine Lesereise nach Bozen liegt schon ein paar Monate zurück, aber die Eindrücke sind noch fest im Herzen verankert, und etwas von mir findet sich in der Februar-Ausgabe des Südtiroler Kulturinstitutes wieder: ein Einblick auf Seite 12 / ein Rückblick ab Seite 19:

https://www.kulturinstitut.org/fileadmin/UEber_uns/Einblick/Einblick55_Februar2019_web_pdf.pdf

 


Schon viele Jahre begleite ich - und begleiten mich - die Lübecker Bücherpiraten, die immer wieder kreative Workshops, Lesungen, Seminare und Aktionen auf die Beine stellen.

 

Das Thema der 13. Jugendbuchtage lautete "Gläserne Welt" - Teil davon war diese Skype Diskussion mit Cornelia Funke und mir: https://die-blaue-seite.de/cornelia-funke-und-isabel-abedi-im-skype-interview

 

Und ein Steckbrief-Interviews auf der Blauen Seite mit mir gibt es hier: https://die-blaue-seite.de/isabel-abedi

 

 

 


Am 15. Oktober erscheint der erste Roman von Amy Giles, einer amerikanischen Schriftstellerin aus Long Island. Früher war sie Werbetexterin, genau wie ich.

 

Ich habe ihren Roman aus dem amerikanischen Englischen ins Deutsche übersetzt.

 

 

Um was es geht, erfahrt ihr hier:

https://www.randomhouse.de/Buch/Jetzt-ist-alles-was-wir-haben/Amy-Giles/cbj-Jugendbuecher/e505213.rhd

 

Und hier ist ein Youtube Trailer zum amerikanischen Original:

https://www.youtube.com/watch?v=afxKDg1tz-I